Schamhaarentfernung - haarlos schön

Intimfrisuren gehören heute zu einer gepflegten Erscheinung dazu. Die meisten Frauen und auch viele Männer bemühen sich, dem Haarwildwuchs entgegen zu wirken und Schamhaare zu entfernen. Unter der Schamhaarentfernung versteht man dabei die Entfernung der Haare im Genitalbereich. Die Schamhaarentfernung kann partiell oder auch vollständig erfolgen – das ist abhängig vom persönlichen Geschmack und auch von den gerade vorherrschenden Modetrends.

Verschiedene Methoden zur Schamhaarentfernung

Methoden zur Schamhaarentfernung gibt es einige. Kurzfristig entstehen durch eine Rasur oder eine Behandlung mit Enthaarungscreme Intimfrisuren. Dauerhafter ist die Entfernung der Schamhaare mittels Waxing oder Sugering, also mittels Wachs oder einer Zuckermasse. Bis zu sechs Wochen hat man anschließend Ruhe. Wer seine Schamhaare endgültig loswerden möchte, kann eine Elektro- oder Laserepilation wählen. Durch die Laserimpulse werden die Haarwurzeln abgetötet, die Schamhaare wachsen anschließend nicht mehr nach. Schamhaarentfernung.net stellt verschiedene Methoden der Schamhaarentfernung für Frauen und Männer vor.

Schamhaarentfernung lag bereits in der Antike im Trend

Die Frisur für den Intimbereich ist dabei kein neuer Trend. Bereits im Altertum galt ein haarloser Körper bei vielen Kulturen als Schönheitsideal, so zum Beispiel im alten Ägypten. Neben rein ästhetischen Aspekten standen dabei auch hygienische Gründe im Vordergrund: War weniger Körperbehaarung vorhanden, hatten auch Parasiten und Krankheitserreger weniger Chancen, den Organismus zu schwächen. Schon 4.000 vor Christus nutzen die Menschen Bienenwachs und Harz zur Schamhaarentfernung. An den Methoden hat sich bis heute wenig geändert: Beim Wachsen werden die Haare mit der Wurzel ausgerissen. Das ist schmerzhaft, bringt aber längere und gründlichere Haarfreiheit als die schmerzlose Rasur – und die Haare wachsen weicher und weniger stoppelig nach.

Meinungen zur SchamhaarentfernungMenschen wurden angesprochen und zur Schamhaarentfernung befragt.

Die Schamhaarentfernung und Intimfrisuren werden heute vor allem von jungen Frauen geschätzt. Umfragen in den USA zeigen, dass bis zu 80 Prozent der Frauen zwischen 20 und 30 Jahren ihre Schamhaare entfernen – die meisten Mädchen beginnen damit bereits in der Pubertät, wenn die ersten Schamhaare sprießen. Bei den 40 bis 50jährigen Frauen sind es dagegen nur 45 Prozent, die gegen ihre Schambehaarung vorgehen.